Anruf von Brandmeister-DMR ins HAMNET-SIP-VoIP-Telefonnetz

Im Einzugsbereich von DB0FS befindlichen und für das Gateway registrierten DMR-Funkteilnehmern, ist es möglich, über DB0FS im gesamten HAMNET SIP-Telefonnetz Teilnehmer und auch Sonderrufnummern mit Ansagediensten im HAMNET abzurufen. Die Anwahl der Rufnummer erfolgt via DTMF-Töne auf dem DMR-Gerät. Die Steuerung, wann der angerufene SIP-Teilnehmer hört, wird über die PTT-Betätigung auf der Funkseite gesteuert. Auch Konferenzschaltungen mit mehreren SIP-Teilnehmern sind möglich.

Aus technischen Gründen benötigt das Gateway eine eigene User-ID (gesonderte Beantragung des Relaisverantwortlichen als User-ID zusätzlich zum Repeater mit der Bezeichnung/Name "CALL SIP-Gateway") . Für die Nutzung müssen am Codeplug des DMR-Gerätes kleine Änderungen, bzw. Erweiterungen vorgenommen werden, um einen Anruf anzunehmen (rote/grüne Taste, DTMF-Töne usw, siehe hierzu gesonderte Beschreibungen für die verschiedenen Funkgeräte). Im ungünstigen Fall hört man den entsprechenden Alarmton des Funkgerätes aber es ist keine Annahme des Gesprächs möglich. Den Funkteilnehmern wird die ID 2622342 (bzw. DB0FS-SIP-Gateway) als Anrufer angezeigt (ebenso im Dashboard). Es ist daher sinnvoll, diese DMR-ID auch in die Kontaktliste im Funkgerät einzutragen (z.B. 2622342, "DB0FS-SIP-Gateway").

Um aus dem Brandmeister DMR-Netz eine SIP/VoIP-Teilnehmer oder eine Sonderrufnummer anzurufen, muss lokaler oder regionaler Funkteilnehmer im Einzugsbereich von DB0FS oder DB0ZE sein. Auswärtigen DMR-Teilnehmern ist es also nicht möglich, SIP-Rufe vom Funkgerät aus über DB0FS zu initiieren, jedoch anzunehmen. Der Ruf ist zu Beginn ein Einzelruf zu 2622342. Die eigene DMR-ID muss auf den Systemen bei DB0FS zur Berechtigung von abgehender Telefonie registriert sein (Repeater und SIP-Server). Die Anzahl der Registrierungen sind aus technischen Gründen bei DB0FS limitiert.

Während ich die PTT halte, wähle ich die gewünschte SIP-Rufnummer (DTMF) und werde beim Loslassen der PTT national/ international verbunden. Als berechtigter Telefonieteilnehmer man jede SIP-Rufnummer im HAMNET anwählen. Hierzu gehören auch die Sonderrufnummern (Ansagedienste usw), wobei das PTT-Timing zu beachten ist.

Beispiel: Ich möchte die Zeitansage anrufen. Hierzu DMR-Private-Call zu 2622342 im Gerät anwählen, PTT drücken und * 6 0 als DTMF eingeben, PTT loslassen. Der Telefonserver, bzw. der angerufene Teilnehmer antwortet mir.

Aus technischen Gründen muss eine laufende Verbindung regelmässig mindestens alle 45 Sekunden (kurz) mit PTT aufrechtgehalten werden (auch bei längeren Ansagetexten), ansonsten wird der Ruf getrennt. Im Telefon des Angerufenen ist die PTT als kurzer Piepton zu hören. Der Anrufer steuert also über Funk mittels PTT das weitere Gespräch und erhält es aufrecht.

Bitte beachtet auch, dass der Einzelruf nicht privat ist, da Geräte mit veränderter Firmware jedes QSO hörbar machen..

[Zurück zur Themenübersicht]