Konfiguration Ubiquiti M-Serie

Wir möchten hier einmal die Konfiguration der Ubiquiti-Geräte der M-Serie für den HAMNET-Betrieb erörtern. Zunächst einmal ist es wichtig, dass die richtige Firmware-Version auf den Ubiquiti-Routern installiert ist. Man muss nämlich direkt nach dem ersten Start als Land/Country "Compliance Test" auswählen, denn nur dann lassen sich die Amteurfunk-HAMNET-Frequenzen anwählen.

Der Compliance-Test-Modus lässt sich nur bei airOS bis Version 5.5.6 anwählen. Ggf. muss man diese ältere Firmware-Version flashen oder man schaltet diese Funktion frei. Wie man dies erreicht beschreibt ein Dokument im internen Bereich der Web-Site, der ausschließlich lizenzierten Funkamateuren nach Registrierung zugänglich ist.

Zur Konfiguration schließt man den Ubiquiti-Router über Ethernet direkt an einen PC an oder an den Heim-Router. Die Default IP-Adresse lautet 192.168.1.20, d. h. das Heimrouter-Netz muss entsprechend für das Netz 102.168.1.xxx eingerichtet sein. Wenn das nicht der Fall ist muss man den Ubiquiti-Router direkt an den Rechner anschließen und den PC entsprechend konfigurieren.

IP-Adresse: 192.168.1.100
Netzwerkmaske: 255.255.255.0
Gateway: 102.168.1.120

Die Ubiquiti-Router verfügen, wie alle Router, über einen interne Web-Browser, mit dem die Konfiguration erfolgt. Man gibt also die IP 192.168.1.20 in die Web-Browser URL-Zeile ein und das Konfigurationsmenü erscheint.

Man muss nun die Frequenz und Bandbreite etc. einstellen (s. Abb. unten, Reiter "WIRELSS", Beispiel 2,4 GHz mit 5 MHz Bandbreite, bei 5 GHz ist 10 MHz Bandbreite einzustellen). Als Betriebsart ist hier "Station" auszuwählen und als SSID gibt man "HAMNET" ohne Passwort ein.

konfig1

Weiter ist nun (Reiter "SYSTEM") der Gerätename (am besten Rufzeichen gefolgt vom Produktnamen) noch einzugeben. Es ist unbedingt das automatische Firmware-Update zu deaktivieren (Reiter "System", "Check for Updates" nicht aktiviert), da sonst unter Umständen der für HAMNET erforderliche Compliance Test nicht mehr bereitsteht. Empfehlenswert ist es auch den Read-Only-Account zu aktivieren und dafür das übliche Passwort "ubnt" einzutragen. Dies hilft wenn von Seiten der Sysops einmal Hilfestellung geleistet werden soll und auch für Überprüfungen der Netzstruktur ist dies eine Hilfe. 

konfig2

Über den Reiter "NETWORK" wird nun die Netzwerkseite auf der HF-Seite und auf der PC/Heim-Router-Seite eingerichtet. Als HF-Betriebsart/Netzwerkmodus ist hier "Router" auszuwählen. Die IP wird automatisch via DHCP vom HAMNET bezogen, es sei denn von den HAMNET Sysops wurde eine feste IP vergeben. Nun ist noch die PC-Seite im Ubiquiti Router (Reiter "NETWORK") entsprechend den Anforderungen anzupassen (ggf. auch hier DHCP, also automatischer Bezug der IP-Adresse anwählen).

konfig3

Über den Reiter "MAIN" (s. Abb. oben) kann man dann den Verbindungsstatus überprüfen und bekommt auch Informationen über die Empfangsfeldstärke.